Dienstag, 22. September 2015

[Rezension] Kopfradio von Ellen-Jane Austin

Huhu zusammen, 

hier kommt die lang versprochene Rezi zu Kopfradio. 
An dieser Stelle möchte ich mich zuerst bei der Autorin bedanken, die uns ein Rezi Exemplar zur Verfügung gestellt hat. Ohne diesen Hinweis wäre ich wahrscheinlich nie auf dieses Buch gestoßen. 


Zum Klappentext: 
Ein Soundtrack zum eigenen Leben - das wär's doch! Aber was passiert, wenn du die Musik nicht mehr ausschalten kannst? Ella, Musiknerd und Agentursklavin, ist eigentlich eine "normale" Frau Mitte 20 - auf der Suche nach Spaß, beruflicher Erfüllung und natürlich der großen Liebe. Leider ohne Erfolg. Doch dann kommt der schicksalhafte Tag, der alles ändern wird, und mit ihm ein Unfall, ein neuer Kollege, eine alte Liebe und das "Kopfradio". Ella muss nun lernen, mit der non-stop Beschallung in ihrem Kopf, inklusive vorlautem Moderator, klar zu kommen, ohne dabei gefeuert zu werden oder den Verstand zu verlieren - wobei es für letzteres vielleicht schon zu spät sein könnte ... Eine Geschichte über den holprigen Weg zu sich selbst, über Schein und Sein und ein kleines Lexikon des unnützen Musikwissens.

Meine Meinung:
Optisch ist das Cover wunderschön aufgebaut. Ich hatte eine ebook Version. Dies ist insofern vielleicht wichtig, da die Autorin zur Musik viele Fußnoten gemacht hat. Ich habe nie vor geblättert, weil es einfach umständlich war. Somit bietet es sich bei diesem Buch vielleicht an, die Taschenbuchversion zu kaufen. 
Ich bin etwas schwer in die Geschichte reingekommen. Dies hat auch einen einfachen Grund. Die Geschichte von Ella ist aus der dritten Person erzählt. Ich persönlich bevorzuge die Ich-Perspektive, wodurch es mir persönlich schwere fiel, mich in Ella hineinzuversetzen. 
Trotzdem ist die Geschichte gelungen. Wer gerne Musik hört und viel hiermit am Hut hat, der ist in diesem Buch super aufgehoben. Das Kopfradio spielt die passenden Lieder zu Ellas Situation. Es ist witzig aufgebaut und ist man in der Geschichte angekommen, will man auch wissen was alles noch passiert. Das Ende war für mich dann doch ein wenig zu schnell. Diejenigen, die es lesen werden, werden dann wissen was ich meine. 

Fazit: 
Das Buch ist definitiv lesenswert. Testet es aus und schaut euch noch andere Rezis an. Sie lügen nicht. 

Ihr wollt das Buch haben? Dann hier klicken...

Bei Fragen einfach melden =) 

Eure Jasi


Keine Kommentare:

Kommentar posten